Audio-CD/LP KLASSIK Neuerscheinungen und Klang Tipps ab 2021

Liebe Musik-Freunde,

ich möchte Neuerscheinungen, Veranstalltungen  und Klang Tipps bekanntgeben.

Die Neuerscheinungen können Sie unter Anderen bei der Firma: 

EMI - the music store, Kärntner Str. 30, 1010 Wien kaufen.

 


ANDY PAVLOV: neues Album "ME AND MY LOVE..." auf UNIVERSAL MUSIC!

 

Andy Pavlov - Me And My Love On The Road To Honduras (The Minutes After Infinity For Piano Solo). Andy Pavlov ist ein serbischer Pianist und Komponist, dessen Faszination für das Klavier als Objekt, das die Unendlichkeit von Klängen und Stilen enthält, ihn von der formalen Ausbildung in klassischer, zur Erforschung zeitgenössischer Musik und Konzeptkunst führte.

 

Andy Pavlov ließ sich von Musikern wie John Cage, Thelonious Monk, Gurdjieff/De Hartmann, Ruben Gonzales und dem niederländischen Minimalisten Simeon ten Holt inspirieren und entwickelte einen einzigartigen Stil, der die Sensibilität klassischer Musik mit Minimalismus verbindet und stets dem kühnen Wunsch folgt, Musik für Herz und Seele zu schaffen.


ENNIO MORRICONE: neues Album "SEGRETO" auf DECCA REC.!

 

Ennio Morricone zählt ohne Zweifel zu den wichtigsten italienischen Künstlern der letzten 60 Jahre und ist wahrscheinlich der berühmteste Komponist von Filmmusik des 20 Jahrhunderts. Hinter dem im Mainstream gefeierten Morricone gibt es jedoch noch einen geheimen Morricone.

 

„Morricone Segreto“ beleuchtet diese eher unbekannte Seite des Maestros und offenbart Stücke aus seiner Schaffenszeit zwischen dem Ende der 60er und den frühen 80er Jahren. Dabei wurden aus den historischen Archiven von CAM Sugar bis dato unbekannte und vergessene Stücke, sowie alternative Aufnahmen bekannter Werke wiederentdeckt, die teilweise noch nie zuvor veröffentlich wurden. „Morricone Segreto“ ist der Beweis, dass selbst so gefeierte Größen wie Ennio Morricone noch Geheimnisse haben, die es zu entdecken gilt.

Album Trailer:

Ennio Morricone - Morricone Segreto (Album Trailer)

Morricone Segreto - Celebrating Ennio Morricone: THE SECRETS BEHIND HIS GENIUS

 

Ennio Morricone - Macchie solari (Visualizer)

 


CHRISTIAN LÖFFLER: neue digitale EP "SHELLAC REWORKS"!

 

Parallels: Shellac Reworks (Beethoven) By Christian Löffler

 

Während die Welt den 250. Jahrestag der Geburt Beethovens feiert, ehren Institutionen auf der ganzen Welt diesen Tag mit Beethovens Repertoire.

Der Klassik-Gigant Deutsche Grammophon, hat jedoch einen anderen Ansatz gewählt und den deutschen Produzenten Christian Löffler eingeladen, vier Originalaufnahmen der 1920er Jahre aus dem Beethoven-Repertoire neu zu interpretieren.

 

Die erste davon mit dem Titel "Pastoral" wurde am 4. November, als Vorgeschmack zum Streaming und Herunterladen veröffentlicht. Die vollständige EP, Parallels (Beethoven), wird ab dem 27. November digital verfügbar sein.

Musik Video: Christian Löffler - Pastoral (Official Music Video)


CECILIA BARTOLI: neues Album "QUEEN OF BAROQUE" auf DECCA!

 

eine neue Sammlung von Cecilia Bartolis besten Aufnahmen von barock-musikalischen Highlights des 17. und 18. Jahrhunderts mit Kompositionen von Händel, Propora, Graun, Scarlatti, Pergolesi und anderen. Enthält zwei bisher unveröffentlichte Aufnahmen beinahe vergessener Werke von Leonardo Vinci und Agostino Steffani. Gastauftritte von Philippe Jaroussky, June Anderson, Franco Fagioli und Sol Gabetta.

 


BARENBOIM/BARENBOIM/SOLTANI: "BEETHOVEN PIANO TRIOS" auf DG!

 

nach der erfolgreichen 2CD Einspielung der Klaviertrios von Wolfgang Amadeus Mozart zeigt das Trio um Daniel Barenboim (Klavier), Michael Barenboim (Violine) und Kian Soltani (Cello) erneut, dass sie eine Klasse für sich sind. Ihre mitreißende Spielfreude und die einzigartige Harmonie zeugen von dem reichen Erfahrungsschatz des Ensembles, das bereits auf eine Vielzahl an gemeinsamen Livekonzerten zurückblicken kann. Das 3 CD Album, eingespielt live in mehreren Konzerten im ausverkauften Pierre-Boulez Saal im Dezember 2019, zeigt, welch erfahrener Beethoven-Interpret Daniel Barenboim ist.

 

 


AVI AVITAL: neues Album "ART OF THE MANDOLIN" auf DG!

 

mit dem Album »Art of the Mandolin« präsentiert Avi Avital die Mandoline, wie er es noch nie zuvor getan hat: »Ich wollte die – unvollendete – Geschichte eines Instruments erzählen, das gleichzeitig vertraut und unbekannt ist.« So ist eine Hommage an die Mandoline und ihr vielfältiges Repertoire entstanden.

Aufgenommen u. a. mit dem Venice Baroque Orchestra und der Harfenistin Anneleen Lenaerts hat der Grammy prämierte Mandolinenvirtuose aus Israel erstmals ausschließlich Originalkompositionen seines Instruments ausgewählt. Das Album enthält ein Konzert von Vivaldi, eine Sonate von Domenico Scarlatti, Beethovens kaum bekanntes Adagio ma non troppo für Mandoline und Cembalo (oder Harfe) sowie neuere Kammermusik und Solowerke von Paul Ben-Haim, Hans Werner Henze, Giovanni Sollima und David Bruce. 

 

»Diese Aufnahme spiegelt sowohl die Vergangenheit der Mandoline als auch ihre Gegenwart wieder. Ich wollte das Spektrum der Mandolinenmusik in der klassischen Tradition vorstellen«, sagt der Musiker. »Art of the Mandolin« ist ein Meilenstein in der Geschichte des Instruments und dessen Repertoire. »Als ich vor fast 20 Jahren begann, Konzerte mit klassischem Repertoire zu geben, war mein Instrument ein Kuriosum«, sagt Avital. Inzwischen hat der Musiker in fast allen renommierten Konzertsälen und mit vielen internationalen Spitzenorchestern gespielt und der Mandoline so einen festen Platz in der Klassikszene gesichert.

Video: Avi Avital – Sollima: Prelude for Mandolin Solo