Audio-CD/LP Jazz-Neuerscheinungen und Klangtipps ab 2021

Liebe Musik-Freunde,

ich möchte Neuerscheinungen, Veranstalltungen  und Klang Tipps bekanntgeben.

Die Neuerscheinungen können Sie unter Anderen bei der Firma: 

EMI - the music store, Kärntner Str. 30, 1010 Wien kaufen.

 

 


TONY ALLEN: letztes Album "THERE IS NO END" auf BLUE NOTE RECORDS!

 

 

Drum-Grooves meet Rap & Hip-Hop – das letzte Aufnahmeprojekt des legendären Tony Allen!

 

Als der kultisch verehrte Afrobeat-Drummer am 30. April 2020 wenige Wochen vor seinem 80. Geburtstag in Paris verstarb, trauerte die Musikwelt. Annähernd 60 Jahre lang war er der pulsierende Herzschlag des Afrobeat und Jazz gewesen, hatte mit Fela Kuti und Ginger Baker, Damon Albarn und Techno-Größen brilliert.

 

“There Is No End” ist jetzt das Vermächtnis dieses generationsübergreifenden Künstlers, es bringt seine schweißtreibenden Schlagzeug-Grooves mit Rapper/innen und Sänger/innen aus den unterschiedlichsten Winkeln der Welt zusammen, darunter Sampa The Great aus Sambia, Nah Eeto aus Kenia, den Amerikanern Lord Jah-Monte Ogbon, Marlowe, Tsunami, Jeremiah Jae, Danny Brown, Nate Bone u.a.

 

Ein würdiges Vermächtnis, von dem noch zukünftige Musikergenerationen zehren können!

 

VIDEOS

Tony Allen - Cosmosis (Official Clip) ft. Skepta, Ben Okri


MILOS: neues Album "THE FORREST & THE MOON" 

 

Star-Gitarrist und Echo-Gewinner Milos ist zurück mit einem brandneuen Album: „The Forrest & The Moon“. Nach Erfolgen wie „Mediterraneo“ und „Latino“ präsentiert Milos mit „The Forrest & The Moon“ nun ein Album mit speziell für ihn arrangierte Gitarrenkonzerten namhafter Filmkomponisten. In enger Zusammenarbeit mit dem 4-fachen Grammy-Gewinner Howard Shore (Der Herr der Ringe, Der Hobbit) und Joby Talbot (Per Anhalter durch die Galaxis, Sing) entstanden faszinierende Neuinterpretationen. Auf „The Forrest & The Moon“ erwartet die Hörer ein unverwechselbares, cineastisches Klangspektakel der besonderen Art.

 

Auf dem Album finden sich zudem eigens von Milos für Sologitarre arrangierte Werke von Ludovico Einaudis 'Full Moon' und Robert Schumanns 'Träumerei'.

 

“This new music is my own fairytale come true –two world premiere concerto recordings and two beautiful new transcriptions.” – Milos

 

VIDEOS

Shore: The Forest - II. (Visualiser)

Talbot: Ink Dark Moon - II. Largo flessibile - Adagio contemplativo (Visualiser)

 

 


IMELDA MAY: neues Album "11 PAST THE HOUR" auf DECCA BLACK!

 

Imelda May - rockiger denn je! Mit den Gaststars Noel Gallagher und Ronnie Wood!

 

Wer Imelda May weiterhin als Königin des Neo-Rockabilly, Blues und Jazz bezeichnen will, sollte sich ihr neues, sechstes Album einmal genauer anhören. Denn auf diesem Werk, dem persönlichsten in ihrer bisherigen Karriere, zeigt sich die Irin als gereifte, vielschichtige Rock/Pop-Künstlerin!

 

"11 Past The Hour" ist ihr erstes Lebenszeichen seit Veröffentlichung des 2017er Albums "Life Love Flesh Blood". Die Sängerin konzentriert sich auf dem neuen Werk auf originelles Songwriting mit mehr Rock- und Pop-Einflüssen, sowie hypnotisch-stimmungsvollen Gesang. Die dunklen, dramatischen Untertöne einiger der Tracks passen perfekt zu ihrer sinnlichen Stimme.

 

Natürlich zieht sich auch durch "11 Past The Hour" noch immer eine Spur des bekannten Rockabilly-„Twangs“, aber auf eine deutlich verhaltenere Art. Mit seinen erlesenen Pop-Einflüssen und mehr als soliden Songs hat Imelda May diese Stilgrenze endgültig gesprengt.

 

VIDEOS:

Imelda May, Noel Gallagher - Just One Kiss ft. Ronnie Wood


NORAH JONES: neues Album "'TIL WE MEET AGAIN"

 

das erste Livealbum von Norah Jones!

 

Das schmerzhafte Fehlen von Livekonzerten spüren derzeit Publikum wie Künstler. Norah Jones, die in ihrer Karriere zwar unzählige Konzerte gegeben, aber noch nie ein Livealbum veröffentlicht hat, bringt jetzt endlich erstmals solch ein Album heraus. Zusammengestellt wurde es aus Konzertmitschnitten, die zwischen 2017 und 2019 in den USA, Frankreich, Italien, Brasilien und Argentinien gemacht wurden.

 

Die vierzehn Songs bilden einen Querschnitt durch Norahs gesamte Karriere, angefangen mit Stücken von ihrem 2002 erschienenen Debüt “Come Away With Me”  bis hin zu aktuellen Titeln. Den Abschluss bildet eine emotionale Solo-Piano-Performance von Soundgardens “Black Hole Sun”, aufgenommen wenige Tage nach dem Tode des Soundgarden-Frontmanns Chris Cornell.

 

VIDEOS:

Norah Jones - ‘Til We Meet Again (Official Album Trailer / Live)

 

 


DR. LONNIE SMITH: neues Album "BREATHE" 

 

Hammondorgel-Groove-Meister Dr. Lonnie Smith live - plus zwei grandiose Studiotracks mit niemand geringerem als dem "Godfather of Punk" Iggy Pop

 

Das großartige Livealbum „All In My Mind“ (2018) von Hammondorgel-Legende Dr. Lonnie Smith wurde während einer Konzertwoche aufgenommen, die er 2017 zu seinem 75. Geburtstag im Club „Jazz Standard“ in NYC veranstaltete. Die Tracks mit seiner Band fielen allesamt so fabelhaft aus, dass sechs weitere aus dem Mitschnitt jetzt das Herz von Smiths neuem Album „Breathe“ bilden. Groove-Jazz pur.

 

Den ungewöhnlichen Rahmen bilden zwei aktuelle Studiokooperationen mit Indie-Legende Iggy Pop: Coverversionen der Pop-Klassiker „Why Can't We Live Together“ (bekannt von Sade) und "Sunshine Superman". Beide „Altstars“ verpassen den Tracks einen abgehangenen Groove, den nur echte Meister des Faches hinbekommen.

 

TRACKLISTING:

1. Why Can't We Live Together featuring Iggy Pop (Timmy Thomas)

2. Bright Eyes - Live (Dr. Lonnie Smith)

3. Too Damn Hot - Live (Dr. Lonnie Smith)

4. Track 9 - Live (Dr. Lonnie Smith)

5. World Weeps - Live (Dr. Lonnie Smith)

6. Pilgrimage - Live featuring Alicia Olatuja (Dr. Lonnie Smith, lyrics by Lynne Meryl Koenigsberg)

7. Epistrophy - Live (Thelonious Monk)

8. Sunshine Superman featuring Iggy Pop (Donovan)

 

VIDEOS:

Dr. Lonnie Smith - Sunshine Superman (Visualizer)

 

 


HARRY CONNICK JR.: neues Album "ALONE WITH MY FAITH" 

 

man kennt ihn als enorm erfolgreichen Jazz-Pianisten und -Sänger, mit seinem neuen Album will Harry Connick, Jr. eine weitere Facette seiner Persönlichkeit zeigen.

 

Die weltweite Pandemie und die politischen Turbulenzen in den USA lassen auch einen Künstler wie Connick, Jr. nicht unbeeindruckt. Deshalb hat er für sein neues Album tief in sich hineingehört. Neben seiner beeindruckenden Meisterschaft als Jazzmusiker (vierzehn GRAMMY-Nominierungen, drei GRAMMYs, zwei EMMYs und ein TONY), ist Connick, Jr. auch ein Mensch und Musiker mit religiösen Überzeugungen.

 

Auf “Alone With My Faith” singt und spielt er Klassiker wie "Amazing Grace" und eigene Songs mit christlichen Themen. Was natürlich nicht bedeutet, dass Jazz, Blues und R&B hier keine Rolle spielen, diese Songs, die er ganz allein auf verschiedenen Instrumenten eingespielt hat, sind überraschend funky und sehr soulful!

 

VIDEO:

 

Harry Connick Jr. - Amazing Grace

 


JON BATISTE: neues Album "WE ARE" auf VERVE!

 

breites Lächeln, Unmengen von Charisma, Talent ohne Ende und sehr klug: Jon Batiste Der Instrumentalist, Sänger, Tänzer und Künstler Batiste ist Bandleader in der Show von Stephen Colbert, Aktivist in der Black-Live-Matters-Bewegung, Julliard-Absolvent und nicht zuletzt Sprössling einer Musiker-Dynastie aus New Orleans. Vater, Onkel und allein 30 seiner Cousins sind Musiker. Seine Wurzeln liegen im Jazz, aber sein jugendliches Temperament vereinigt diesen mit R&B, Soul, Rap und überhaupt allem, das in kulturellen Kontext mit seinem künstlerischen Ursprung steht. Heraus kommt ein bewegendes Album, mit er nun auch in Europa für Aufsehen sorgen wird.

 

Nachdem er mit seinen Songs für den Soundtrack des Animationsfilms “Soul” schon einen Golden Globe eingeheimst hat, peilt Jon Batiste nun auch einen Oscar an.

 

Für Jon Batiste könnte es derzeit kaum besser laufen. Der Keyboarder, Sänger und Songwriter zeichnete sich zwar schon immer durch künstlerische Hyperaktivität aus, aber seit er vor drei Jahren einen Plattenvertrag bei dem historischen Jazzlabel Verve Records ergatterte, scheint er sogar noch ein paar Takte zugelegt zu haben. Mit “WE ARE” wird er nun bereits sein viertes Album herausbringen, auf dem der musikalische Sidekick des populären Late-Night-Talkers Stephen Colbert sich mit Gästen wie u.a. Trombone Shorty, Mavis Staples und PJ Morton von Maroon 5 so vielseitig wie nie zuvor präsentiert.

 

VIDEOS:

Jon Batiste - I NEED YOU

Jon Batiste - I NEED YOU (Live On The Late Show With Stephen Colbert)

Jon Batiste, Celeste - It's All Right (From "Soul"/Duet Version/Official Lyric Video)

 


ALERIE JUNE: neues Album "THE MOON AND STARS" auf FANTASY!

 

Valerie June vearöffentlicht ihr erstes neues Album seit vier Jahren– The Moon and Stars: Prescriptions For Dreamers erscheint am 12. März 2021 bei Fantasy Records. 

 

Produziert von Jack Splash (Kendrick Lamar, Alicia Keys, John Legend) und Valerie June, ist das neue Album mitreißend und ambitioniert, mit einer erdigen R&B-Produktion und einem Hauch von Psychedelik inmitten der astralen Folk-Pop-Orchestrierung – Die beiden haben einen Sound geschaffen, der elegant und immer wieder überraschend ist. Im Mittelpunkt steht Junes fesselnder Gesang und ihr ansteckender Sinn fürs Staunen, mit dem die aus Brooklyn – via Memphis – stammende Künstlerin von ihrer oft prekären, doch freudvollen Reise voller Möglichkeiten erzählt.

 

The Moon and Stars: Prescriptions For Dreamers, der Nachfolger zu ihrem Durchbruch von 2013 mit Pushin' Against A Stone und das weithin gelobte The Order of Time – ein Werk aus dem Jahr 2017, das die Bewunderung von Bob Dylan erntete und auf den Bestenlisten des Jahres landete – ist ein anregendes, tief berührendes Werk. Ein mächtiger Katalysator für alle, die töricht genug sind zu träumen.


JOE CHAMBERS: neues Album "SAMBA DE MARACATU" 

 

Schlagzeug-Legende Joe Chambers war auf berühmten Blue-Note-Alben der 1960er Jahre vertreten, darunter Wayne Shorters „Adams Apple“, Freddie Hubbards „Breaking Point“, McCoy Tyners „Tender Moments“ und vielen mehr. Es dauerte jedoch bis 1998, bis der vielgefragte Sideman mit dem Album „Mirrors“ sein eigenes Blue Note-Debüt als Leader gab. 

 

Jetzt kehrt der Schlagzeuger, Percussionist und Vibraphonist mit eigenen Kompositionen, Standards und Stücken von Wayne Shorter, Bobby Hutcherson und Horace Silver zurück, und einem Album, auf dem er sich als Multi-Instrumentalist auch teilweise mehrfach selbst begleitet.

 

Zeitloser, energetischer Modern Jazz und eine wunderbare Blue-Note-Rückkehr!


REGENER-PAPPIK-BUSCH: neues Album ASK ME NOW

 

Sven Regener, Richard Pappik und Ekki Busch, alle drei bekannt und verbunden durch die Band ELEMENT OF CRIME, haben ein Jazz-Album aufgenommen. Sie spielen mit Trompete, Schlagzeug und Klavier zwölf Klassiker des Jazz, vorwiegend aus den 40er und 50er Jahren: Stücke von John Coltrane, Thelonious Monk, Dizzy Gillespie, Billie Holiday, Charlie Parker und anderen.

 

Regener Pappik Busch brauchen keinen speziellen Grund, um diese Stücke zu spielen. Ihre hörbare Lust am musikalischen Fabulieren, ihr unbedingtes Einlassen auf jeden Song, ihr gemeinsames instrumentales Vorpreschen ohne Hemmungen, Vorbehalte oder Beipackzettel erklären sich von selbst. Ein Jazz-Album von ganz ungewöhnlicher Frische ist entstanden, ein unbekümmertes Sichaustoben in einer musikalischen Welt, die den Dreien zwar nicht fremd ist, aber neu und aufregend. Harter Regen, Film Noir, Melancholie: wir kommen!


CHARLES LLOYD: neues Album TONE POEM

nach seinem letztjährigen Livealbum „8: Kindred Spirits“, das anlässlich seines 80. Geburtstags erschien, legt der ungebrochen schöpferische Saxophonist Charles Lloyd jetzt mit „Tone Poem“ ein großartiges neues Studioalbum vor. Aufgenommen hat er es mit seinem Ensemble The Marvels, einem genreübergreifenden Quintett mit Bill Frisell an der Gitarre, Greg Leisz an der Pedal Steel-Gitarre, Reuben Rogers am Bass und Eric Harland am Schlagzeug.

 

Zu hören sind neun neue, dynamische Instrumental-Tracks, Lloyd-Originale sowie handverlesene Perlen aus den Federn von Ornette Coleman, Thelonious Monk, Leonard Cohen, Gabor Szabo und Bola de Nieve.

 

Die Doppel-LP-Ausgabe von „Tone Poem“ erscheint - der Albumtitel legt es nah - innerhalb der erfolgreichen audiophilen Tone-Poet-LP-Serie von Blue Note Records, in der üblichen hochwertigen Ausstattung: 100% analoge Produktionsschritte vom Erste-Generation-Masterband, Pressung in 180g-Vinyl bei RTI, laminiertes Tip-On-Gatefold-Sleeve und wattierte Innenhüllen.


JAKOB BRO: neues Album "UMA ELMO" auf ECM

mit Uma Elmo, seinem fünften Album als Leader für ECM, präsentiert der dänische Gitarrist Jakob Bro ein neues Trio mit dem norwegischen Trompeter Arve Henriksen und dem spanischen Schlagzeuger Jorge Rossy. Angesichts der musikalischen Synergie des Trios ist es erstaunlich, dass diese drei Musiker hier zum ersten Mal aufeinandertrafen, bei den Aufnahmesessions für das Album im Studio des Schweizer Radios in Lugano.

 

Uma Elmo bestätigt die Beobachtung des Fono Forums über Bros Schaffen, das einem „behutsamen Öffnen der Klangräume“ gleiche, „ausgeleuchtet von Interaktionen”. Zu den Höhepunkten des Albums gehört der Opener ”Reconstructing a Dream”, eine dunkle, lyrische Träumerei. ”To Stanko” ist Bros leise Hommage an den verstorbenen polnischen Trompeter Tomasz Stanko, der den Gitarristen für sein Quintett auf dem ECM-Album Dark Eyes einlud. Eine weitere Hommage ist ”Music for Black Pigeons”, das seinen suggestiven Titel von dem Saxophonisten Lee Konitz erhielt, mit dem Bro eng zusammenarbeitete.

 

Henriksens flüsternden, poetischen Sound werden die Hörer von seinem 2008er ECM-Album Cartography wiedererkennen, ebenso von seiner Zusammenarbeit mit dem Trio Mediaeval und Tigran Hamasyan für das Label. Rossy ist Jazzfans auf beiden Seiten des Atlantiks bekannt, vor allem durch seine mehr als zehnjährige Mitgliedschaft in Brad Mehldaus erstem Trio.

 


R+R NOW LIVE: neues Album Auf BLUE NOTE RECORDS!

 

nachdem Robert Glaspers Traumband R+R=NOW 2018 das Blue-Note-Debütalbum „Collagically Speaking“ veröffentlicht hatte, wurde der Ruf laut, das Ensemble auch live zu erleben. Nicht alle Fans hatten das Glück, so eine Show erleben zu können wie das Publikum im Blue Note Club in New York, wo gleich mehrere Nächte lang Glasper an den Tasten, Terrace Martin am Synthesizer, Vocoder und Altsaxophon, Christian Scott aTunde Adjuah an der Trompete, Derrick Hodge am Bass, Taylor McFerrin am Synthesizer und Justin Tyson am Schlagzeug auftraten.

 

Der Mitschnitt von 2018 erscheint jetzt als energiesprühendes Live-Album und bildet damit R+R=NOWs langerwartetes zweites Werk.

 

Die LP erscheint am 23.4.


 

CHARLES PASI: neue Album "ZEBRA" auf BLUE NOTE!

 

mit seinem Blue-Note-Debüt „Bricks“, voll wunderbar abgehangener Jazz/Blues/Pop-Perlen, hat der Franzose Charles Pasi 2017 weltweit aufhorchen lassen. Jetzt  legt er nach: sein neues Werk glänzt mit fabelhaften Songs zwischen verrauchtem Blues, klassischem Soul, einer Prise Steely Dan und aktuellen Pop-Sounds.

 

Komponiert zwischen Istanbul, Paris, Casablanca, New York und Mauritius, ist es ein grenzenloses Musikkonzept - realisiert mit Cyril Atef am Schlagzeug, Vincent Peirani am Akkordeon und Fred Dupont an Orgel und Keyboard. „Zebra“ ist ein erster musikalischer Glücksfall für 2021.

 


 

JANE BIRKIN:  "Oh ! Pardon tu dormais…" auf BARCLAY!

 

Die englisch-französische Ikone Jane Birkin ist mit ihrem neuen Album „Oh ! Pardon tu dormais…“ zurück.

 

Das Album beinhaltet 13 Titel, die von Jane geschrieben und von dem französischen Sänger und Songwriter Etienne Daho und dem erfolgreichen Produzenten Jean-Louis Piérot, der bereits mit Künstlern wie Alain Bashung zusammengearbeitet hat, komponiert und produziert, wurden. Das intime Album steckt voller Themen, die Jane Birkin besonders am Herzen liegen. Ausgangspunkt war das Theaterstück, das sie in den 1990er Jahren schrieb und später zu einem Buch und einem Film verarbeitete.

 

"Étienne hat mir geholfen, einen vergangenen Schmerz loszulassen, der mich vor Melancholie und Trägheit bewahrte. Wir haben einander alles gegeben, wir haben einander alles genommen, und ich bin immer noch verblüfft, wie wir drei zusammen gearbeitet haben. Wir sind die Eltern dieses Albums... und das bewegt mich", sagte Jane Birkin, die zum ersten Mal über den Tod ihrer Tochter Kate spricht, über die Abwesenheit, die Liebesangst, die Geister aus der Vergangenheit...

 

Jane Birkin - Les Jeux Interdits (Clip Officiel)


JAMIE CULLUM: neues Album "PIANOMAN AT CHRISTMAS" auf ISLAND REC!

 

der dreifach mit Platin ausgezeichnete Musiker Jamie Cullum veröffentlicht sein festliches Big-Band-Album „The Pianoman At Christmas“!

 

„Es ist eine Welt des klassischen Songwritings, in der ich mich seit Beginn meiner Karriere bewege. Also habe ich mir die Aufgabe gestellt, zu versuchen, zehn originelle Weihnachtslieder zu schreiben, die diese Fähigkeiten und Obsessionen nutzen, um etwas Unzynisches und Abenteuerliches zu schaffen, voller Freuden und Komplexität der Jahreszeit, nach der man jedes Jahr wieder greifen möchte. Ich hatte das Glück, dass jede Ecke dieser Platte von den Besten der Welt berührt wurde - vom legendären Studio 2 in Abbey Road über die Ingenieure, die Arrangeure, den Produzenten und das Mischpult. Ich hoffe, dass die Sorgfalt, die Liebe zum Detail und die schiere Freude, die wir in diese Platte gesteckt haben, dieses Weihnachten ein wenig Magie bringen wird." sagt Jamie Cullum.

 

Bereits vor der Veröffentlichung von „The Pianoman At Christmas“ erschien der auf dem Album enthaltene Song „Turn On The Lights“. Dieser präsentiert verspielte Tonarten, die sich mit einer Symphonie aus Streichern, Hörnern und einer Armee von Orchesterschlaginstrumenten verflechten, was einen Vorgeschmack, auf das was uns erwartet, bietet.

 

„The Pianoman At Christmas“ umfasst 10 Originalsongs mit 57 Musikern und wurde über einen Zeitraum von 5 Tagen in den geheiligten Abbey Road Studios aufgenommen. Mit der Produktion von Musikern wie Greg Wells (Adele, Dua Lipa, The Greatest Showman) auf der Platte ist das Album ein zeitloses Weihnachtsprodukt.

 

Jamie Cullum - Turn On The Lights


NICK CAVE & NICHOLAS LENS: neues Album L.I.T.A.N.I.E.S. !

 

der australische Allrounder Nick Cave, u.a. Frontmann von « The Bad Seeds », ist hier nicht etwa Sänger, sondern Dichter mit seinem zweiten Projekt gemeinsam mit dem belgischen Komponisten Nicholas Lens. Nach ihrem Projekt « Shell Shock » aus dem Jahr 2014 taten sich Lens und Cave während des Lockdowns zusammen für L.I.T.A.N.I.E.S. Cave schrieb zwölf Litaneien – »Bittgebete an einen göt-tlichen Schöpfer« –, die der Komponist nach eigenen Worten in ein Stück »aus Nachtträumen« verwob. Als Lens mit dem Fahrrad durch ein ungewohnt leeres Brüssel fuhr, musste er an die magische Ruhe der Rinzai-Zen-Tempel denken, die er im ländlichen Japan gesehen hatte. Erinnerungen an diese Bauwerke und den inneren Frieden, den er dort erlebt hatte, waren die Inspiration für die minimalistische, zuweilen tranceähnliche Musik von L.I.T.A.N.I.E.S, gesungen von Denzil Delaere, N. L. Noorenbergh, Claron Mc-Fadden und Lens’ Tochter Clare-Lane, die ebenfalls Künstlerin ist. Die elf Instrumentalisten nahmen ihre Parts einzeln in Lens’ Haus auf, um den Pandemievorschriften zu genügen, das gemeinsame Ziel ihrer Arbeit aber ist deutlich spürbar in diesem vollendeten Vokalwerk.


GÖTZ ALSMANN: neues Album "L.I.E.B.E." auf BLUE NOTE RECORDS!

es gibt kaum etwas höher Einzuschätzendes oder auch künstlerisch Wertvolleres als ein völlig eigenes Genre zu begründen, einen unverkennbaren Stil zu entwickeln, eine höchst individuelle Stimme zu platzieren - und dabei stets auch neue Pfade zu beschreiten, überraschende Ergebnisse abzuliefern und das Publikum allerorten zu begeistern. Götz Alsmann schafft dies konstant auf brillante Art und Weise, und tut es inzwischen über Dekaden hinweg (... naja, wir werden alle nicht jünger).

 

Dabei ist der berechtigt als Meister des deutschen Jazz-Schlagers zu bezeichnende Sänger und Musiker auf den unterschiedlichsten Instrumenten nicht nur im Studio oder auf der Live-Bühne präsent. Er erweist sich zudem als regelrechtes Allroundtalent. Ob als langjähriger Co-Moderator der gefeierten TV-Show "Zimmer frei" oder als Radio-DJ (einst als "Professor Bop", heute mit "Go, Götz, Go" und "WDR 3 persönlich", als Präsentator von klassischer Musik in der ZDF-Sendung "Götz Alsmanns Nachtmusik", Schöpfer u.a. einer Michael-Jary-Revue für das Stadttheater Münster oder als Hörbuch-Sprecher, der studierte Doktor phil. der Musikwissenschaft schlägt sich auf allen möglichen medial-kulturellen Ebenen bestens. Und Honorarprofessor für die Geschichte der Popularmusik an der Uni Münster ist er auch noch. Der Begriff Langeweile dürfte in seinem Sprachschatz fehlen.

Album Trailer: GÖTZ ALSMANN – L.I.E.B.E. (Album Trailer)


JOVICA IVANOVIĆ: neues Album "PIAZZOLLA & GALLIANO CONCERTOS"!

der international bekannte, serbisch-österreichische, klassische Akkordeonist Jovica Ivanović hat sein neues Album – PIAZZOLLA & GALLIANO – bei Navona Records veröffentlicht. Auf dem Programm stehen Konzerte von Astor Piazzolla und Richard Galliano, beide ihrerseits Legenden. Ivanovićs Aufführungen, die mit dem ukrainischen Kammerorchester aufgenommen wurden, erwecken diese Meisterwerke mit überzeugender Leidenschaft zum Leben.

 

Die Musik von PIAZZOLLA & GALLIANO ist immer zeitgemäß und aufregend. Sie verbindet Kulturen und Generationen und spricht das menschliche Herz tief an. Ivanovićs virtuose Darbietungen zeigen sich geschmeidig und nachdenklich. Dank seiner Musikalität und der High-Fidelity-Qualität dieser Aufnahmen sind die Hörer eingeladen, diese Werke von Astor Piazzolla und Richard Galliano so zu genießen, wie ihre Komponisten sie sich vorgestellt haben.

Video: 

 


ANDREA BOCELLI: neues Album "BELIEVE" auf DECCA!

 

mit mehr als 80 Millionen weltweit verkaufter Alben, einer endlos lange Liste mit nationalen wie internationalen Auszeichnungen sowie diversen Verkaufsrekorden und etlichen Goldenen und Platin-Schallplatten, sogar einer Oscar-Nominierung und einem Stern auf dem berühmten Hollywood Walk Of Fame hat Andrea Bocelli eine Karriere hingelegt, die seinesgleichen sucht.

 

Am 13. November wird Andrea Bocelli via Sugar Music / DECCA sein neues Album „Believe“ veröffentlichen. Die Kraft der Musik war und ist es, was den Menschen seit jeher Zuversicht und Hoffnung schenkt. „Believe“ ist ein durch und durch sakrales und spirituelles Album und damit ein echtes Herzensprojekt des italienischen Star-Tenors.

 

Das insgesamt 14 (Standard CD) bzw. 17 Songs umfassende Werk wird sowohl brandneue Titel, beliebte Stücke in nie zuvor dargebotenen Versionen, weltweit beliebte Hymnen, Duette mit Weltstars wie beispielsweise Cecilia Bartoli oder auch Pavarotti und somit auch das ein oder andere versteckte Juwel enthalten.

 

Andrea Bocelli, Cecilia Bartoli – Pianissimo

Andrea Bocelli - You'll Never Walk Alone (Believe Studio Session)

 

 


DAME SHIRLEY BASSEY:  "I OWE IT ALL TO YOU" auf DECCA BLACK!

 

für Dame Shirley Bassey ist ihr letztes Album mit dem klaren Titel "I owe it all to you" ein ganz besonderes "Thank you" an ihre Fans, die sie über all die Jahre hinweg unterstützt haben. Und das sind einige, denn die 83-jährige Chartstürmerin ist bereits seit 70 Jahren im Musikgeschäft. Zu ihren Erfolgen zählen Meilensteine der Musikgeschichte wie 'Goldfinger', 'Big Spender' oder 'Diamonds are forever'. In ihrer 70 Jahre umfassenden Karriere hat sie 70 Alben veröffentlicht und beinahe 140 Millionen Tonträger verkauft. "I owe it all to you" enthält neben neuem Material, das speziell für sie geschrieben wurde, besondere Titel, die ihre beeindruckende Karriere reflektieren und die Dame Shirley Bassey persönlich ausgewählt hat.

 


RICK IANNACONE & WOLFGANG PUSCHNIG:

neues Album "with FULSOME X" auf SKYLARK!

 

Rick Iannacone ist ein außergewöhnlicher Gitarrist und eine kreative Kraft aus dem großen Reservoir an hervorragenden Musikern in Philadelphia, ausgestattet mit einem höchst individuellen Sound- und Stilverhältnis. Er arbeitete über viele Jahre mit Jamaaladeen Tacuma (der mehr als 10 Jahre der Bassist an Ornette Colemans Seite war und einer der Pioniere des Avantgarde und Harmolodic Funk). Er begleitete auch lange Zeit den Philly Singer/Songwriter und Grammy Gewinner Billy Paul neben seiner Tätigkeit für verschiedene Funk Bans und Modern Dance Ensembles.

 

Für dieses neue und spezielle Projekt hat er sich Wolfgang Puschnig (einer speziellen Stimme am Altosax und Flöte der ein weites Feld im Jazz und improvisierter Musik – nicht nur in Europa – bearbeitet hat) zusammengetan, um einen lebendigen und frischen Ensembleklang zu produzieren mit Unterstützung einiger der besten in Österreich lebenden Musiker/Innen: John Sass (Tuba), Asja Valcici (Cello) und Reinhardt Winkler (Drums).

 

Iannacone und Puschnig haben einander vor Jahren in Jamaaladeen Tacumas’s Band kennengelernt und seither in verschiedenen Formationen zusammengearbeitet (z.B. Red Sun/SamulNori, mit dem weltbekannten Percussions-Ensemble oder der Sängerin Linda Sharrock).

 

Puschnig konnte nach wiederholten Versuchen Iannacone dazu überreden, endlich einige seiner Kompositionen auf Tonträger zu veröffentlichen. Das Resultat ist frische und ungewöhnlich klingende Musik, die sich musikindustriellen Kategorien vollständig entzieht. Alle beteiligten MusikerInnen mit ihren individuellen kulturellen Entwicklungen und ihrer Kreativität, tragen ihren Teil zu diesem außergewöhnlichen Sound bei. Einer Mixtur von Kulturen und funky, jazzy und interstellaren Elementen.


BILLIE HOLIDAY: Original Soundtrack BILLIE auf VERVE!

 

immer wenn man meint, zu einem musikhistorisch bedeutenden Thema wie dem Leben und Werk von Billie Holiday bereits alles gesehen und gehört zu haben, kommt ein Film wie "Billie" des Weges, der hochinteressantes neues Material präsentiert. In diesem Falle ist das eine überwältigende Menge raren Filmmaterials, zum Teil erstmals koloriert, sowie bislang unbekannte Interviews mit Freunden, Familienmitgliedern und Zeitgenossen wie Tony Bennett, Charles Mingus und Count Basie.

 

"Billie" entstand unter der Regie von James Erskine, auf dessen Konto unter anderem die Emmy-nominierte BBC-Dokumentation "The Human Face" geht. "Billie" erkundet das Leben und die Karriere der legendären Sängerin durch die Augen und Ohren von Journalistin und Holiday-Fan Linda Lipnack Kuehl.

 

Bereits 1971 machte sich Kuehl daran, die definitive Biographie von Holiday zu schreiben, die 1959 im Alter von 44 Jahren gestorben war. Im Laufe von acht Jahren nahm Kuehl mehr als 200 Stunden Interviewmaterial mit Künstlerkollegen wie Charles Mingus, Tony Bennett, Count Basie und Sylvia Syms auf, sowie mit Holiday's Stiefeltern, Lebenspartnern, Schulfreunden, Gefängniskameraden, Anwälten und sogar den FBI-Agenten, die sie verhaftet haben.


THE NELS CLINE SINGERS: SHARE THE WEALTH" auf BLUE NOTE 

 

Düster-groovende Klanglandschaften von Wilco-Gitarrist Nels Cline! Man muss schon eine gehörige Dosis Humor besitzen, wenn man eine Combo namens "The Nels Cline Singers" gründet, in der niemand singt! Stattdessen erschaffen Cline und Punk-Jazz-Saxophonist Skerik, Keyboarder Brian Marsella, Bassist Trevor Dunn, Drummer Scott Amendola und Percussionist Cyro Baptista dynamische Klangflächen und teilweise komplett improvisierte, groovende Tracks zwischen Jazz, Rock und Avantgarde.

 

The Nels Cline Singers - Segunda